Startseite Impressum
Aktuelles
 

Weitersburg

Termine

 

Trainingszeiten des Lauftreffs SV Weitersburg

  • Montags,18.30 Uhr am Sportplatz Weitersburg
  • Donnerstags, 18.30 Uhr am Sportplatz Weitersburg

 

Auch Laufanfänger und Wiedereinsteiger sind immer herzlich willkommen, um etwas für die Gesundheit zu tun. Gelaufen wird bei jedem Wetter nach dem Motto „Einfach weiter laufen!“

 

Aktuelles

Termine 2024

  • 22.03.2024 Saisoneröffnung Lauftreff
  • 07.09.2024 Volkslauf Rund um Weitersburg
  • 23.11.2024 Saisonabschluss Lauftreff

 

Folge uns:

Facebook: Lauftreff SV Weitersburg 

Instagram: lauftreff_sv_weitersburg

 

Lauftreff SV Weitersburg beim Münz-Silvesterlauf 2023

Mit 17 Teilnehmern bestritt der Lauftreff des SV Weitersburg das letzte Rennen 2023 - beim Münz Silvesterlauf, an desm dieses Jahr 1.500 Teilnehmer starteten. Es ist zur Tradition geworden, den letzten Tag im Jahr, mit dem Silvesterlauf in Montabaur ausklingen zu lassen.

Natürlich möchte man auf dieser anspruchsvollen Strecke nochmals zeigen, wofür man sich das ganze Jahr gequält und trainiert hat. Dieser Lauf ist gleichzeitig ein Ausklang des Sportjahres, wo man sich mit liebgewonnenen Läufern und Läuferinnen anderer Vereine trifft und wie in einer großen Familie „Tschüss bis nächstes Jahr“ sagt. Überall lächelnde, fröhliche und zufriedene Gesichter. So soll es sein und so macht dieser Sport auch Spaß. Die gelaufenen Zeiten sind für jeden Einzelnen wichtig, stehen aber an diesem Tag nicht an erster Stelle.
Im gemütlichen Kreis, bei einem warmen Tee oder kühlen Bier und leckeren Laugenbretzel, ließen die Teilnehmer des SV Weitersburg das Sportjahr ausklingen und freuen sich auf 2024 mit vielen schönen Laufveranstaltungen.

Die „andere“ Hälfte des Lauftreffs hatte sich zum gemeinsamen, sportlichen Jahresabschluss zum Laufen und Walken am Sportplatz in Weitersburg getroffen, um anschließend in gemütlicher Runde bei Glühwein, Tee, Laugenbrezel und selbstgebackenen Plätzchen das Jahr zu verabschieden.

Die Lauftreffler wünschen allen einen gesunden und sportlichen Start ins Neue Jahr. 

Und Eric Syburra ließ es sich nicht nehmen während seines Weihnachtsurlaub im Jammertal dem Jahr sportlich „tschüss“ zu sagen.

 

 

Schwierige Bedingungen beim 40. mainova Frankfurt Marathon

 

Betrachtet man die Wettervorhersagen in der Woche vor dem Frankfurt Marathon, sahen diese alles andere als gut aus: reichlich Regen und teilweise starker Wind waren die Bedingungen. Dennoch machten sich am Sonntag, den 29. Oktober, mehr als 13.000 Läufer zum 40. Mal auf den 42,195 km langen Rundkurs durch die Frankfurter Innenstadt, mit den angrenzenden Stadtteilen Sachsenhausen, Niederrad, Nied und Griesheim.

Zunächst schien es, als hätte es der Wettergott mit den Teilnehmenden nicht ganz so schlecht gemeint. Zu Beginn des Rennens waren die Straßen noch nass, doch als der Startschuss fällt, haben sich die Regenwolken und der böige Wind erst einmal verflüchtigt, gute Startbedingungen also.

Die ersten Kilometer durch die Innenstadt wurden durch jubelnde Zuschauer mit bester Stimmung gesäumt, die an der Strecke die Läufer anfeuern, so dass die Zeit wie im Flug vergeht. Als die Strecke bei Kilometer 13 auf die andere Main-Seite wechselte wurde es um die Zuschauer etwas rar, was sicherlich dem einsetzenden, leichten Regen geschuldet war. Doch zahlreiche Musikbands am Straßenrand ließen sich hiervon nicht beirren, feiern die Läufer und trugen sie Kilometer um Kilometer Richtung Ziel.

Bei KM 35 war die Läufermenge vom starken Regen nass bis auf die Haut und erreichte die Innenstadt, vom Ehrgeiz gepackt, die letzten Kilometer zu bewältigen. Nur wenige Zuschauer hielten den Wetterbedingungen entlang der Strecke Stand – so dass die Läufer einmal mehr zu beißen hatten.

Doch als dann die Frankfurter Messe in Sichtweite und der atemberaubende Zieleinlauf über den roten Teppich in die Festhalle vor Augen liegt, sind Schmerzen und all der Regen vergessen. Stolz und Freude machten sich breit, alldem getrotzt und die 42,195 km geschafft zu haben.

Sina Marzilius vom Lauftreff SV Weitersburg finishte dabei ihren ersten Marathon in einer sehr starken Zeit von 03:32:38 und belegte Platz 54. in ihrer Altersklasse.

 

 

Finish beim 37. GENERALI MÜNCHEN MARATHON

 

21.647 Läufer starteten am Sonntag in verschiedenen Wettbewerben - und das bei besten Wetterbedingungen. Davon nahmen sich 5.210 Läufer die klassischen 42,195 km vor, um beim viertgrößten deutschen Lauf auf der Marathon Distanz zu finishen. So auch drei Läuferinnen vom Lauftreff SV Weitersburg, um im Olympiastadion München bei der 37. Auflage des GENERALI MÜNCHEN MARATHON in der Marathon Disziplin zu finishen.

MARATHONSTART und -ZIEL befinden sich (wie bei Olympia 1972) im Münchner Olympiastadion. Nach 520 absolvierten Trainingskilometern in den letzten 10 Wochen war die Vorfreude – und die Nervosität – kurz vor dem Start sehr groß.

Für Ramona Assmann (72) war es der erste Marathon, sie finishte in 4:26:56, zusammen mit Claudia Heitz (31) 4:26:56 und Sabrina Menngen (75) in 4:28:12 feierten die drei Läuferinnen überglücklich ihren erfolgreichen Zieleinlauf im Olympiastadion.

Unter dem Motto „Dabei sein ist alles“ startete auch Tobias Wagner (104) beim Halbmarathon und lief in einer sehr guten Zeit von 1:36:45 ins Ziel (Angaben in Altersklassen).

Weitere Infos

 

 

Sommergrillfest

Letzte Aktualisierung der Website 

03.01.2024 / A.W.