Startseite Impressum
Lauftreff
 

….

….

….

Aktuelle Presse 2020

 

 

Wüstenhof Halbmarathon und Volkslauf Weitersburg

Unter strengen Hygienemaßnahmen finishten 250 Teilnehmer beim Volkslauf und Halbmarathon Rund um Weitersburg.

Die 13. Auflage des Wüstenhof Halbmarathons hatte es in sich: nicht nur wegen des gesteigerten Interesses bei Läufern regional und überregional, die gar aus Krefeld, Weilburg oder Bad Kreuznach anreisten. Beim diesjährigen Halbmarathon finishten mehr als 100 Halbmarathonis und 72 Läufer*innen beim 10-km-Volkslauf. „Da so viele Läufe coronabedingt ausgefallen sind, rechneten wir mit einer hohen Anzahl an Läufern und Läuferinnen“, so Lauftreffleiter Arnold Hahn.

Besondere Maßnahmen waren unter anderem die strengen Hygienevorschriften, die geänderte Streckenführung, das Tragen einer Maske auf dem Gelände, Schutzmaßnahmen bei der Getränke- und Essensausgabe, Abstandsregeln von 1,50 Meter forderten die volle Aufmerksamkeit aller Akteure. Die Anmeldung war ausschließlich online über die Webseite des Lauftreffs möglich, das Startgeld musste vorab überwiesen werden.

Bei Kaiserwetter und ca. 28 Grad Celsius starteten dann endlich um Punkt 11 Uhr die Bambinis und um 11.30 Uhr die Schüler. Die 5 und 10 km Walker und Läufer starteten ab 12 Uhr, die Halbmarathons ab 15.00. Das besondere Prozedere in diesem Jahr: es erfolgte kein Massenstart, sondern es wurde im 5-Sekundentakt gestartet. „Es war eine besondere Atmosphäre“, sagt Arnold Hahn. „Trotz der besonderen Umstände haben sich alle an die Vorgaben gehalten und Rücksicht genommen.“, meint er weiter. Einen großen Dank spricht Arnold Hahn im Namen des Lauftreffs an alle Mitwirkenden aus, ohne sie die aufwändige Veranstaltung – ganz besonders in diesem Jahr - nicht möglich wäre:  Sponsoren, Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz, Helfer, Mitwirkende, Unterstützer – und vor allem alle Läuferinnen und Läufer. „Das positive Feedback von den Teilnehmern zeigt uns, dass wir alles richtig gemacht haben“, so Hahn abschließend.

Dass die Resonanz auf die Veranstaltung überaus positiv angenommen wurde, zeigt sich auch am Tag nach dem sportlichen Event: freudige Stimmung und Storytelling von Läuferinnen und Läufern auf den sozialen Kanälen wie Instagram und Facebook, wo man sich beispielsweise darüber freute, dass überhaupt Läufe stattfinden. Selfies und Gruppenfotos nach dem Zieleinlauf werden geteilt, die stets gute Verpflegung wird gelobt, insbesondere die reichhaltige Kuchenauswahl, die meist von Lauftreffmitgliedern und Weitersburgerinnen und Weitersburgern gebacken werden.

Obwohl es der Halbmarathon und der 10-km-Volkslauf aufgrund seiner anspruchsvollen Stecke durch Wald und Flur in sich haben, können sich die Einlaufzeiten (EL) sehen lassen:

Halbmarathon männlich

Platz 1: Plag, Sören, LC Mengerskirchen, EL: 01.23.16

Platz 2: Weise, Richard, SRL Triathlon Koblenz, EL: 01.23.51

Platz 3: Jeschke, Andreas, SRL Triathlon Koblenz, EL: 01.25.33      

Halbmarathon weiblich

Platz1: Sahl, Jasmin, SRL Triathlon Koblenz, EL: 01.47.15

Platz 2: Steinebach, Jennifer, LG Brechen, EL: 01.49.02

Platz 3: Kosel, Janine, Dextro Energy Sportteam, EL: 01.51.56

10-km-Volkslauf männlich

Platz 1: Starosta, Patric, p.s. running ; EL: 00.35.24

Platz 2: Rupprecht, Sebastian, EL:  00.36.29

Platz 3: Knie, Manuel, Tribärs Sespenroth, EL: 00.37.16

10-km-Volkslauf weiblich

Esch, Sonja, Lauftreff, EL: 00.48.54

Gorißen-Syrbe, Heike, EL: 00.52.13

Kallnik, Anne, TV Urbar, EL: 00.52.21

 

 

Der erste Volkslauf der Region unter Corona Bedingungen bereitete Läufern viel Freude

Wer am Mittwochabend, 19. August 2020 in Ochtendung beim 51. Nettetal Lauf dabei war, konnte miterleben, wie viele Helferinnen und Helfer, wieviel zeitlicher Einsatz aufgeboten werden musste, um eine Volkslaufveranstaltung in der aktuellen Corona Situation durchzuführen. Mit viel Engagement gelang es dennoch der DJK Ochtendung die Wettbewerbe korrekt abzuwickeln. Wenn man nicht auf die kleinen Details sah, konnte man fast glauben, alles sei wieder normal. Die Teilnehmer freuten sich riesig endlich wieder einen Laufwettkampf bestreiten zu dürfen und das Wetter spielte auch noch mit. Start der Zehn-Kilometer-Strecke war vor dem Sportplatz. Von dort führte der anspruchsvolle Kurs nach einem steilen Anstieg über Feld- und Waldwege entlang des Nettetals. Weitere steile Anstiege und Gefällstrecken wechselten sich ab. Am höchsten Punkt der Strecke wurde eine Schleife gelaufen und es ging zurück zum Ziel ins Jakob-Vogt-Stadion. Es waren an diesem Abend rund 100 Sportler beim 10 km Hauptlauf angetreten. Untern ihnen auch acht Läufer/-innen vom Lauftreff SV Weitersburg. Nach zehn Kilometer konnte der Lauftreff viermal Platz 1, einmal Platz 2 und dreimal Platz 3 in den jeweiligen Altersklassen belegen. Folgende Teilnehmer/-innen waren in Ochtdung erfolgreich: Sina Marzilius 48:59 min, 1.W30; Sabrina Menngen 54:04 min, 1.W35; Sigrid Meuer 55:21 min, 1.W60; Katharina Kroth 55:40 min, 3.FHK; Anne Blum 55:48 min, 1.W40; Ramona Assmann 59:03 min, 3.W30; Michaela Lauterberg 61:00 min, 2.W50; Andreas Bomm 48:36 min, 3.M55.

 

Lauftreff SV Weitersburg trotzt dem Coronavirus unter dem Motto „Mit Abstand die Besten“ und nimmt an virtuellen Laufveranstaltung teil

Die Corona Pandemie hält die Welt in Atem. Auch in der Laufszene wirft sie die Planungen komplett über den Haufen. Landauf, landab werden Laufveranstaltungen abgesagt oder bestenfalls verschoben. Mit einer solchen Situation hatte wohl zum Jahreswechsel noch kaum jemand gerechnet. Viele Läuferinnen und Läufer vom Lauftreff SV Weitersburg haben im Winter über Monate hinweg fleißig auf das große Ziel Marathon oder Halbmarathon im Frühjahr trainiert. Da nun erstmal keine Läufe stattfinden, gilt es sich anderweitig zu motivieren und kreativ zu werden. Eine weitere Folge ist, dass viele Vereine und Veranstalter hart von finanziellen Verlusten getroffen wurden. Sie mussten schon viele Kosten zur Vorbereitung ihrer Laufveranstaltungen investieren. Schon jetzt ist absehbar, dass das Vereinsleben kaum noch im bisherigen Umfang finanziert werden kann. Wie dramatisch die Lage ist, kann man daran erkennen, dass sich drei hauptamtliche Beschäftigte der Geschäftsstelle des Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) seit dem 1. April in Kurzarbeit befinden. Daher hat der LVR einen virtuellen Spendenlauf ins Leben gerufen, um den coronabedingten Ausfällen von Laufevents zu trotzen. Der komplette Reinerlös der Aktion wird jeweils zur Hälfe zwischen dem LVR und den Vereinen aufgeteilt, deren Event aufgrund der Corona-Krise im Zeitraum vom 14. März bis 31. Mai abgesagt wurde. Nicht bloß die passionierten Läufer/-innen sind zum Mitmachen aufgerufen, auch Walker/-innen sowie Kinder und Jugendliche sind gern gesehene Teilnehmer. Die Teilnahme ist denkbar einfach und basiert darauf die gelaufenen Trainingskilometer wöchentlich zwischen KW 16 und KW 22, also sieben Wochen, online einzutragen. Die Kilometer müssen nicht unbedingt gelaufen werden, auch jeder Kilometer, der walkend oder spazierengehend zurückgelegt wird zählt. „Passive“ Teilnehmer, die gar keine Strecken eintragen möchten, zeigen mit ihrer Anmeldung und dem gezahlten Startgeld von 10 Euro ebenso ihre Unterstützung. Eine Anmeldung zu der virtuellen Veranstaltung ist noch bis zum 31. Mai möglich. Die bisherigen gelaufenen Kilometer können auch noch nachgetragen werden.

Anmeldelink:

https://my.raceresult.com/152104/registration?lang=de

Auch der Lauftreff SV Weiterburg ist gerne der Aufforderung des LVR nachkommen und nimmt mit insgesamt 30 Teilnehmer/-innen bei diesem virtuellen Lauf teil. Unter dem Motto „Mit Abstand die Besten“ hat Lauftreffleiter Arnold Hahn die Mitglieder vom Lauftreff zur Teilnahme beim virtuellen Lauf motiviert. Daher ist er auch besonders stolz, dass der Lauftreff die zweitgrößte Teilnehmergruppe im Laufverband Rheinland stellt und sich so solidarisch zeigt. „Wenn wir uns im echten Leben nicht zum Lauftraining und Laufveranstaltungen treffen können, dann eben mit Abstand virtuell. Es geht nicht um Höchstleistungen, sondern um den Spaß “, so Hahn. „Das Training macht allein zwar nicht so richtig viel Spaß, aber in der jetzigen Zeit ist Sport das Beste was man tun kann. Wir halten uns fit und freuen uns auf den Tag, an dem wir mit den Vereinskollegen das gemeinsame Training und Wettkämpfe wieder aufnehmen können und da kommt der virtuelle Spendenlauf vom LVR gerade recht“, fügt er hinzu.

 

 

LT SV Weitersburg zu Gast beim Volkslauf in Urmitz


Am ersten Märzwochenende wurde der 36. Volkslauf in Urmitz ausgetragen. Die beiden angebotenen Strecken über 5 und 10 km führten vom Sportplatz an der Urmitzer Eisenbahnbrücke entlang am Rhein nach Kaltenengers und zurück. Die fünf Teilnehmerinnen vom Lauftreff SV Weitersburg starteten alle beim 10 km Hauptlauf. Es wurde zwei Runden auf der flachen, amtlich vermessenen Strecke gelaufen. Anne Blum lief mit 51:38 min auf den zweiten Platz inihrer Altersklasse W40. Stark auch Claudia Heitz, die den Lauf mit einer Zeit von 51:44 min beendete. Sigrid Meuer gewann ihre Altersklasse W60 in 52:41 min und Ramona Assmann kam auf den dritten Platz in ihrer Altersklasse W30 mit einer Zeit von 55:06
min. Sabrina Menngen gab bei diesem Lauf ihren Einstand beim Lauftreff mit einer tollen Zeit von 55:29 min. Alle Läuferinnen zeigten sich mit ihren Zeiten zu Beginn der Laufsaison sehr zufrieden.

 

Erster Volkslauf in neuer Laufsaison startete mit tollen Ergebnissen


Die Läufer/-innen vom Lauftreff SV Weitersburg waren beim 37. Rhein-Lahn-Volkslauf in Koblenz-Horchheim am Samstag, 29.02.2020 gleich mehrfach vertreten. Der BBC Horchheim hatte dieses Laufevent, das im vergangenen Jahr aus organisatorischen Gründen leider ausfiel, wieder auferlegt. Die angebotenen Strecken waren alle absolut flach und diese erste Laufveranstaltung in der neuen Laufsaison dient seit Jahren vielen Sportlern als Formüberprüfung nach dem Winter und zur Vorbereitung auf die anstehende Saison. Bei zunächst noch idealen Laufbedingungen erfolgte zeitgleich mit dem Startschuss um 14.30 Uhr für den Hauptlauf über 10 km und dem Halbmarathon ein kräftiger
Regenschauer, der die Athleten völlig durchnässte. Auf der Halbmarathonstrecke lief Andreas Bomm eine super Zeit von 1:40:23 Std. und konnte den dritten Platz in seiner Altersklasse M55 belegen. Rainer Bomm benötigte eine Zeit von 1:51:04 Std. über die 21,1 km Distanz. Anne Blum startete über 10.000
Meter und lief nach 52:33 min als Zweite ihrer Altersklasse W40 über die Ziellinie. Ihr folgte Claudia Heitz in 53:02 min und sie wurde Dritte in ihrer Altersklasse W50. Sigrid Meuer erreichte als Zweite in ihrer Altersklasse W60 nach 56:14 min das Ziel. Trotz der widrigen Wetterbedingungen war dieser Lauf für die Teilnehmer vom Lauftreff SV Weitersburg ein gelungener Start in die neue Laufsaison und zugleich auch Motivation an weiteren Läufen im Jahr teilzunehmen.

 

 

Weitere Presseartikel 2020