Startseite  - Impressum
 
 
 
Lauftreff
 

Aktuelle Presse 2017

 

Das ist eine runde Sache - Mit 50 den 50. Marathon

Uwe Daleki feierte in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag und beendete auch in seinem neuen Lebensjahr seinen 50. Marathon. Dazu wählte er sich den Frankfurt Marathon Ende Oktober diesen Jahres aus. Damit schloss sich der Kreis, denn in Frankfurt lief er 2004 auch seinen ersten Marathon. Der Läufer des Lauftreffs SV Weitersburg beendete die 42,195 Kilometer nach 3:58:26 Stunden und war mit seiner Zeit höchst zufrieden. Marathonlaufen, bekennt Uwe Daleki, sei für ihn eine positive Sucht und dazu noch eine freiwillige. Seit 13 Jahren läuft er Marathon und der Spaß daran ist ihm nie vergangen. Eine ungewöhnliche Leistung, um die der Läufer kein großes Aufheben macht. Laufen gehört für ihn zum Alltag. Bewegung bringt Entspannung, auch für den Kopf. Für Außenstehende kaum vorstellbar, doch der menschliche Körper kann mehr leisten, als man ihm zutraut. Das Meiste ist reine Kopfsache. Rückblende: Am 31. Oktober 2004 absolvierte er nach intensiver Vorbereitung den ersten Marathon in Frankfurt und kam nach 3:51:42 Stunden ins Ziel. Es folgten zahlreiche Stadt- und Landschaftsmarathons. Unvergessen der Athen Marathon 2007. Ein Lauf auf einer historischen Strecke und von historischer Bedeutung, denn hier ist die Wiege des heutigen Marathons auf der Strecke von Marathon nach Athen. Ein weiterer Höhepunkt war dann 2010, als er beim Ulmer Nachtlauf den Ultramarathon über 100 km erfolgreich meisterte. Für 2015 fasste er den Plan in jedem Monat einen Marathon zu laufen. So beendete er in einem Jahr erfolgreich 12 Marathonläufe. Seine persönliche Bestzeit liegt bei 3:32:18 Stunden, die er 2009 beim Köln Marathon aufstellte. Addiert man allein nur die Wettkampfkilometer der 50 Marathons zusammen, so kommt man auf rund 2.110 km. In diesem Jahr will er aber keinen weiteren Marathon mehr laufen.

 

Sportliche Vampire liefen durch Kobern-Gondorf

Das Monster und Gespenster nicht nur Süßes wollen und Leute erschrecken, sondern auch richtig sportlich sein können, sah man beim Münz-Halloweenlauf am 31.10.17 in Kobern- Gondorf. In dem dank Lichterkunst und Schauerdeko zum Gruseldorf verwandelten Moselort waren etwa 750 Läufer in verschiedenen Leistungsklassen an den Start gegangen. Der Start und das Ziel beim Münz-Halloweenlauf war wie immer auf dem Marktplatz und es galt einen Rundkurs von 1,66 km über insgesamt 5 oder 10 km durch den Ort zu laufen bzw. zu walken. Zwölf Läufer und Walker vom Lauftreff SV Weitersburg nutzten die Gelegenheit bei diesem Event zu starten. Unter den 254 Finishern über 10 km waren gleich neun Läufer/innen vom Lauftreff SV Weitersburg. Andreas Bomm lief nach 46:43 min ins Ziel. Ein gutes Rennen absolvierte Sina Marzilius, die nach 49:43 min Zweite in der Frauenhauptklasse wurde. Manfred Neumann schaffte die sechs Runden in 50:48 min und Simone Himrich holte sich nach 53:11 min den dritten Platz in ihrer Altersklasse W50. Sigrid Meuer gewann nach 54:40 min den Altersklassensieg der W55. Ihr folgte Francine Neumann in 56:44 min. Nicole Fergen blieb unter einer Stunde und überquerte die Ziellinie nach 59:32 min. Knapp über eine Stunde liefen Sven Crezelius in 1:06:48 Std. und Gabi Crezelius in 1:13:13 Std. Auch der 5 km-Lauf und Walkingwettbewerb war mit gut 427 Teilnehmern gut besetzt. Hier waren drei Walker vom Lauftreff SV Weitersburg am Start. Rosi Schmalebach benötigte für die drei Runden 41:40 min, Iris Fischer 42:38 min und Uwe Baukelmann folgte in 44:10 min.