Startseite  - Impressum
 
 
 
Lauftreff
 

Aktuelle Presse 2018

 

Sonne lockte Läufer nach Neuhäusel

Bereits zum 26. Mal lud die Leichtathletik-Abteilung der SG Neuhäusel zum Volkslauf "Rund um das Nonnenheck" am Samstag, den 21. April nach Neuhäusel ein. Der Start und das Ziel für die rund 170 Teilnehmer, verteilt auf die fünf verschiedenen Wettbewerbe, war auf dem alten Sportplatz an der Hillscheider Straße. Der Lauftreff SV Weitersburg war mit vier Teilnehmern vertreten. Auf dem landschaftlich schönen Kurs hatten es die Aktiven mit echtem Westerwälder Profil zu tun und so führte die Strecke auch abwechselnd hoch und runter durch den Neuhäuseler Wald. Louis und Jörn Daleki liefen gemeinsam die 5 km Strecke. Hierfür benötigte Louis 28:49 min und sein Vater Jörn 28:53 min. Beim 10 km Lauf konnte sich Sigrid Meuer nach 54:33 min als Zweite in ihrer Altersklasse W60 durchsetzen. Joachim Karbach sicherte sich mit einer Zeit von 47:12 den zweiten Platz in seiner Altersklasse M55.

 

Erfolgreiches Abschneiden des Lauftreffs beim Vulkan-Marathon in Mendig

Am Dienstag, 1. Mai veranstaltete die Laufgemeinschaft Laacher See in Mendig zum elften Mal gemeinsam mit der Polcher Großbäckerei „Die Lohner‘s“ als Kooperationspartner und Namensgeber sowie zum 37. Mal insgesamt den „Vulkan-Marathon“. Unter dem Motto: „Laufen und Walken für die ganze Familie“ starteten die unterschiedlichen Wettbewerbe am Kreissportgelände in Mendig. Dass sich die Veranstaltung bei zahlreichen Läufern und Walkern einer grosser Beliebtheit erfreut, liegt wohl nicht zuletzt auch an dem angebotenen attraktiven Rahmenprogramm. Daher fanden sich auch diesmal, trotz der schlechten und unstabilen Wettervorhersage, 1.527 Teilnehmer/-innen im Ziel wieder. Vom Lauftreff SW Weitersburg stellten sich sechs Laufbegeisterte auf drei unterschiedlichen Laufstrecken der Herausforderung. Die landschaftlich reizvollen Strecken waren sehr anspruchsvoll, da von zahlreichen langen Steigungen geprägt. Die Läuferinnen und Läufer hatten etliche Höhenmeter zu bewältigen und mussten die Kräfte gekonnt einteilen. Insofern ist dieser Wettbewerb hinsichtlich der gelaufenen Zeiten nicht mit den üblichen Volksläufen im „Flachland“ zu vergleichen. Abgekämpft und sehr zufrieden kamen jedoch alle Lauftreffler ins Ziel. Über die 10 km Distanz benötigte Manfred Neumann eine Zeit von 60:31 min. Francine Neumann lief nach 60:35 min ins Ziel. Ihr folgte Michaela Lauterberg in 63:14 min. Birgit Graf, die sich diese Strecke für ihr Debüt über die 10 km Distanz aussuchte, erreichte nach 69:56 min glücklich das Ziel. Sigrid Meuer ging auf der 21,1 km lange Halbmarathonstrecke an den Start und konnte nach 2:07:08 Std. den Lauf erfolgreich beenden. Für die volle Marathondistanz über 42,195 km entschied sich Michael Bast. Er benötigte für die sehr anspruchsvolle Strecke 4:26:38 Std.

 

Pünktlich zum Start des 18. Deutsche Post-Marathon kam die Sonne

Mehr als 13.700 Starter waren am Sonntagmorgen, 15.04.18 bei zunehmend schönem Wetter auf die unterschiedlich langen Strecken gegangen. Nur bei den Handbikern und Inline-Skatern wollte sich die Sonne noch nicht durchsetzen. Da es in den Morgenstunden geregnet hatte, war der Start der Inline- Skater aus Sicherheitsgründen um mehrere Minuten verschoben worden. Gegen 8.45 Uhr erfolgte dann aber der Start. Wie in den vergangenen Jahren bildeten die Halbmarathonis mit knapp 8000 Startern den größten Anteil der Teilnehmer. Begleitet wurden sie von Sonnenschein und den Anfeuerungsrufen der 200.000 Zuschauer. Und das Publikum an der Strecke gab mal wieder alles: Samba-Truppen und Familien mit Anfeuer-Bannern rundeten die gute Stimmung ab. Viele Teilnehmer loben die tolle Organisation und die perfekten Bedingungen und sind daher überzeugte „Wiederholungstäter“ beim Bonner Marathon. So auch die sechs Läufer vom Lauftreff SV Weitersburg, die allesamt die Halbmarathondistanz in Angriff nahmen. Joachim Karbach war nach 1:38: 50 Std. im Ziel. Ihm folgte Andreas Bomm in 1:43:17 Std. und Jörn Daleki nach 1:43:43 Std.. Eric Syburra benötigte 1:50:01 Std. und Claudia Heitz und Jens Nürnberg liefen zeitglich nach 1:57:08 Std. über die Ziellinie auf dem Marktplatz in der Bonner Innenstadt. Fazit: Eine tolle Strecke durch das schöne Bonn, freundliche Helfer an den Ständen und an der Strecke und ein Afterrun-Catering, das seinesgleichen sucht. Bonn ist und bleibt Läuferstadt.

Weitere Presseartikel 2018